Dienstag, 4. März 2008

I was working in my lab late last night....

Jahahaaaa! Wenn jemand gelangweilt von seinem Alltag ist, dann bin ich es. Also, nicht falsch verstehen: Ich liebe mein putziges Leben und mein Studium...aber mir fehlte etwas...sagen wir...
K R E A T I V E S.

Also los, hab ich mir gedacht, Misi, erschaff mal was, setz dich hin, schau dich um, atme ein wenig frische Luft (Fenster auf, Fenster kommt mir entgegen, im Hintergrund irgendwo fliegt eine Kuh) [streichen wir frische Luft bis besseres Wetter naht ☼], denk dir einfach mal was aus. Und ich habe mir was ausgedacht. Ich tat, was ich an fast allen Abenden sonst auch tue, wenn ich eigentlich an etwas arbeiten müsste: Ich habe mir einen Film angesehen.
Weil ich lange Edward Scissorhands nicht mehr gesehen hatte, entschied ich mich also für diesen Film, da auf Dauer zuviel Sweeney Todd vielleicht einen nicht zu stillenden Blutrausch auslösen könnte und ich brauchte Inspiration, nicht Blut. Zumindest hatte ich beinahe schon vergessen, wie unglaublich süß Edward doch ist. Mit seinen nicht existenten Händen und diesem putzigen Erfinder... und da kam mir die Idee: ICH BASTEL MIR EIN PLÜSCHTIER! (Ok, ein Filztier, wir wollen mal nicht übertreiben. Und es würde mit der billigsten Watte gefüllt sein, die es zu bekommen gab.) Soweit mein erster Plan.

Ich hatte meine Faszination für Sweeney schon fast hinter mir gelassen, als ich in einem Mika Video (Happy Ending) ein wunderbares hässliches Vieh aus Plüsch gefunden hatte und dachte: "Yeah, genau so ein Ding will ich mir basteln, nur viel hässlicher! Ich will das hässlichste Ding der Welt herstellen und den Spruch auf seine Wahrheit hin prüfen, ob denn eine Mutter wirklich ein Gesicht lieben kann, das einer ungeheuren Schabracke gehört!" Und dann kam Sweeney wieder ins Spiel: Für alle, die diesen Film gesehen haben: Meine Lieblingsszene ist die, in der Mrs Lovett Mr Todd erzählt, wie schön es wäre, am Meer zu wohnen. In dieser Szene haben die Beiden so unglaublich beschissen schöne Kostüme an, dass ich nicht umhin konnte, meinem geliebten neuen Ding etwas ähnliches zu schneidern! Mit diesen beiden Inspirationsquellen also machte ich mich am Montag auf den Weg in die Stadt, in einen Bastelladen und dort direkt zum Filzstand.
ES KONNTE LOSGEHEN!!

Abends, nachdem ich fleißig ein wenig an meiner Hausarbeit gesessen hatte, konnte ich nicht aufhören, meine Zeichnung anzustarren, öhm, die hier:
Und ja, ich hatte ihn Konrad genannt. Er starrte mich mit seinen knuffigen Augen so lange an, bis ich meine Sachen zur Seite gelegt hatte und anfing, an ihm zum nähen. Die Ergebnisse sind unten zu betrachten:

Hier, die Rohform.

Der Arme hatte noch nichts anzuziehen.

Und da ist er fertig, hat zwischen meinen Kissen Platz genommen und freut sich an seinem hässlichen Leben.

Und ja, ich hab ihn lieb ;)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

I´m lovin it!

Kann man das essen???

Anonym hat gesagt…

Hups, habe vergessen zu sagen wer ich bin: Molle-the narciss natürlich ;-)

Misi hat gesagt…

Nein, Mann, es sei denn, du kannst Filz gut vertragen ;) lecker lecker ;) Als nächstes wollte ich ein Krokodil nähen, aber vielleicht sollte ich vorher mal eien Hausarbeit fertig schreiben ;)

Anonym hat gesagt…

ich will aber kein krokodil! ich will einen stein und eine blume! Falls du verstehst worauf ich anspiele.... endlich ist wieder Frühling, es grünt und sprießt und überall sind NARZISSen ;-) hehe

Hab gerade meine Zwischenprüfung geschreiben, bin irgendwie noch nicht ganz bei mir!

LG, Molle

tangomenas hat gesagt…

...
.......
Du hast es tatsächlich getan!! Geil.

Und ja, die Picknick-Szene war einfach nur zu geil. Wenn auch deutsch synchronisiert. Immerhin waren die Lieder unberührt... "The worst pies in London". Fett! Ich liebe diesen Film!! XD

———
Und: Oi, Molle hat Prüfungen hinter sich~ Kann man nachträglich "Hau rein!" wünschen? Nein? Ooch... ;)

Misi hat gesagt…

Doch kann man ;) Oder: Yeah! DU hast die Scheiße weggehauen ;)

Not only habe ich Narzissen in meinem Zimmer, ich habe auch den Facebook Test gemacht, was für eine Blume man ist...fragt nicht ;)

Anonym hat gesagt…

Haha!!!! Und welche Blume biste???

Leider habe ich keine Narzissen in meinem Zimmerchen, im Wohnzimmer steht eine Tulpe, eine Rose und ein undefinierbares etwas... aber in meinem riesigen Garten vor der Haustür (ca. eine Armspanne lang und einen Armlang breit) sind welche!!!!!!

Anonym hat gesagt…

uiuiuiuiui schon wieder vergessen zu sagen, wer ich bin... einst war ich ein mächtiger König, dann ein selbstverliebter Jüngling, der sich in einen Stein verwandelte, aber das war mir zu steif, deswegen bin ich heute nur noch: Molle

Hihi, das berauschende Gefühl, in der Schule nix mehr tun zu müssen bis zu den Osterferien hält an!

Misi hat gesagt…

Ich bin natürlich eine Narzisse, sonst wär der Witz...nicht da ;) Und arbeite gerade wieder an einer Hausarbeit über das Böse...die Schule prägt wohl mehr für's Leben, als uns allen lieb ist ;)

Ich will bis Ostern auch nichts zu tun haben!!!! ;)

Anonym hat gesagt…

oooch, zu tun hab ich genug!

Ich muss nur nix mehr für die Schule tun... obwohl, ein paar Hausaufgaben doch noch, will mir ja nicht meine Kopfnoten durch Faulheit versauen *HAHA* Kopfnoten in meinem Alter sind doch wohl der totale Witz... fließen die eigentlich in den Schnitt mit ein? Dann kann ich den natürlich ganz schön verbessern, oder versauen je nachdem, wie man das sieht!

So long, ich düs heut nachmittag erst mal nach Frankfurt, arbeiten!

LG, Molle