Dienstag, 24. Juni 2008

Nothing sweet about me...

Heute ist Johannistag! Eine Stunde habe ich dafür verwendet, ihn gebührend mit ein wenig Wein, Blumen im Haar und Musik zu feiern, um dazu zu hopsen. Dabei höre ich mir aber keine Schlager wie von Wolle Petry oder so an...dazu müsste ich betrunkener sein...und Anni dabei haben ;) („Sie liebt den DJ...!!!“) Wo ich gerade bei diesem Thema bin: Mich erinnert das Lied von K.I.Z. mit dem Titel „Hölle“ irgendwie an Horaz...vergleiche:

„Nunc est bibendum, nunc pede libero pulsanda tellus (...)“
Hor. Carm. I,37

„(...) wir springen auf dem Boden herum als hätte er unsere Mutter beleidigt!“
K.I.Z., Hölle, Erste Strophe

Deine Mudder. Wie auch immer. Nein, ich habe mir meist polnisches Zeug angehört und meinen neuen Ohrwurm. Wein war zu schnell weg. War auch nur eine kleine Flasche (die mit den 250 ml. Jetzt echt!). Es wurde ein wenig orakelt, aber nicht gegen Bettpfosten getreten, was einem zwar klar machen soll, wen man heiraten wird und dass auch Tritte aus eigener Initiative mächtig weh tun können, was aber auch nur in der Thomasnacht möglich ist, liebe Molle, nicht in der Johannisnacht. Ich habe auch kein traditionelles Feuer entfacht. Morgen spielt Deutschland gegen die Türkei. Also ist morgen früh genug. Und da muss ich es nicht selbst machen.

Wenn ich schon früher aufgehört habe mit meiner Party, mache ich mich jetzt auch wieder an die Arbeit. Morgen ist Mittwoch, also kommt bald wieder ein neuer Ohrwurm hier rein. Haut rein, Leute und morgen ordentlich die Daumen drücken!

1 Kommentar:

tangomenas hat gesagt…

Hölle, Hölle, Hölle...
Yeah, heut abend football fight, und der Temme hat offiziell am WE schon in der Zeitung verkünden lassen, dass im Falle eines Spiels DE-TR im Kino kein Public Viewing ist! XD

Und wo zur Hölle kriegst du immer die Blumen für deine Haare her? Und wieso fallen die nit raus? Und wieso schaut's bei dir nicht aus wie gewollt und nicht gekonnt, so wie bei mir? :P


--
Oh, und bevor ichs vergesse: Yay for Misi goes Urlaub! Ich will auch noch mal nach Paris, aber erst ist Tessin dran. Und ich zieh mir franz. Podcasts rein, damit ich nicht Hirn lernen muss... bei näherer Betrachtung wären italienische Podcasts vielleicht sinniger?!